top of page
  • Bea von Känel

Safran-Kokos-Traum


Mukhwas ist eine bunte indische Verdauungshilfe, die gerne nach dem Essen gereicht wird. Durch seine Zutaten gibt es einen frischen Atem. Es gibt verschiedenste Mischungen, einige bestehen aus Kräutern, Samen und Körnern wie Fenchel, Anis oder Sesam. Wer Mukhwas (noch) nicht im Haushaltschrank führt, kann alternativ etwas Fenchelsamen rösten. Den Besuch in einem indischen Lebensmittelladen empfehle ich dir gerne.

2 TL Mukhwas oder 2 TL Fenchelsamen


60 g Zucker
 3 dl Kokosmilch

1 Briefchen Safran

2 TL Agar-Agar


2 Eier

2 TL Maisstärke

Beeren (optional)

Pfefferminzblätter (optional)


Fenchelsamen in einer Pfanne kurz rösten.


2 dl Kokosmilch, Safran, Agar-Agar und Zucker aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln lassen. Restliche Kokosmilch, Eier und Maisstärke kräftig verrühren und dazu geben. Noch einmal kräftig verrühren. Masse in 4-6 Förmchen füllen und ca. 2 Stunden kühl stellen.

Kurz vor dem Servieren den Safran-Kokos-Traum aus den Förmchen stürzen und Mukhwas oder die Fenchelsamen darüber streuen.


Wer mag: Frische oder heisse Beeren dazu servieren und mit Pfefferminzblätter dekorieren.

72 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page