• Bea von Känel

Januänderli


Januänderli - fast wie Mailänderli... fast.

Mailänderli im Dezember? Eigentlich unlogisch. Daher im Monat nach den Gaumenfestlichkeiten die Januänderli. Glutenfrei und knusprig. In Anlehnung an die Dezämberli, die offiziell Mailänderli genannt werden.

Zutaten: 160 g Butter

150 g Zucker

3 Eier von glücklichen Hühnern (davon 1 Ei zum Bestreichen)

1 Prise Salz

1 EL Zitronensaft

250 g Buchweizenmehl

100 g Reismehl

Butter in kleine Würfel schneiden und in eine heisse Schüssel geben. verrühren. Zucker, 2 Eier, Salz und Zitronensaft dazugeben und gut verrühren.

Buchweizen- und Reismehl beigeben, zu einem Teig zusammenfügen und zugedeckt mind. 1 Std. kühl stellen.


Ofen auf 200 Grad vorheizen.


Teig aufteilen und auf wenig Reismehl ca. 4-5 mm dick auswallen. Verschiedene Formen ausstechen und auf mit Backpapier belegte Bleche legen. Guetzli ca. 15 Min. In der Januarfrische kühl stellen. Eigelb, Milch und etwas Salz verrühren, Guetzli damit bestreichen.

Ca. 10 Min. in der Mitte des Ofens backen. Guezli herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen.

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sellerie-Hawaii